Skip to main content

Innungsversammlung 1/2024

SAVE THE DATE 26. April 2024 !

MITEINANDER mehr BEWEGEN!

Wir laden ein am Freitag, 26. April 2024.

Unsere Innung ist die Plattform für den persönliche Kontakt und den Austausch unter Kollegen. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir uns wieder begegnen und uns gemeinsam mit den Mitgliedern der Kfz-Innung Köln zu unserer Innungsversammlung 1/2024, diesmal erneut im Wasserturm Hotel Cologne, treffen.

Innungsversammlung 1/2024,
26. April 2024,
Wasserturm Hotel Cologne

Innungsversammlung 2/2023

MITEINANDER mehr BEWEGEN! Freitag, 10. November 2023.

Servicemarkt: Spezialisten werden „Allrounder“ überholen

Gemeinsame Innungsversammlung der Kölner Auto-Innungen.

Wie entwickeln sich Umsatzvolumen und Beschäftigung im automobilen Servicemarkt? Wie wirken sich Digitalisierung und Elektrifizierung aus? Welche Handlungsfelder bieten sich Unternehmern? Die aktuelle IfA-Studie „Servicemarkt 2040“ stand im Mittelpunkt der Herbst-Versammlung der Kölner Auto-Innungen. Im historischen Ambiente des Wasserturm Hotels Cologne diskutierten mehr als 120 Teilnehmer Perspektiven und Strategien im Servicegeschäft.

Das Fazit mit klarem Handlungsauftrag an die Mitglieder: Der Markt verändert sich mit äußerst hoher Dynamik, und nur wenn alle näher zusammenwachsen, lassen sich die Herausforderungen dieses Umbruchs meistern!

 Special Guests

Prof. Dr. Benedikt Maier

Stellvertretender Direktor IfA, Geschäftsführer der Zukunftswerkstatt 4.0

Vortragsthema:„Servicemarkt 2040: Perspektiven und Strategien“ Szenarien für Marktvolumen und Beschäftigung
 - Präsentation der neuen IfA-Servicestudie -

Dr. Kurt-Christian Scheel

Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.

Thomas Aukamm

Vorstandsmitglied, Hauptgeschäftsführer, ZKF - Zentralverband für Karosserie- und Fahrzeugtechnik

Neue Standorte für die Prüfung

Ab Sommer 2024 werden die Auszubildenden im Beruf Kfz-Mechatroniker die praktische Prüfung in Innungsbetrieben selbst abgelegen. Dazu wurden bereits elf Betriebe als Prüfungsstandort zertifiziert.

Urkunden gingen an Autohaus Bäckmann, Auto Service Faul, Auto Strunk, Curt Richter, Iveco West Nutzfahrzeuge, Kfz Parsch, Mercedes-Benz Niederlassung Köln / Leverkusen, Procar Automobile, R&S Mobile, Scania Vertrieb und Service sowie Wiemer Automobile.

Manpower im Team der Prüfer

Die Prüfungsausschüsse wurden per Nachwahl der Arbeitgeber Andre Nürnberg (Iveco West Nutzfahrzeuge), Matthias Jacobs (Curt Richter) und Ferhat Gündüz (Scania Vertrieb und Service) fachkundig verstärkt.

Eine Woche zuvor hatte der Gesellenausschuss bereits die Arbeitnehmer Ibrahim Maatouk und Bujar Kadrii (Auto Strunk), Aljosha Parsch (Kfz-Parsch) und Dennis Wenta (Redo Reifen + Autozubehör) als neue Prüfer gewählt.

Gemeinschaft Innung wächst

Als neues Mitglied der Kfz-Innung hieß Stefan Bäckmann vor der Versammlung Gregor Obluda im Kreis der Kollegen willkommen. Er hat den Kfz-Betrieb Harald Dirks in Köln-Nippes übernommen.

Save the Date

Innungsversammlung 1/2024,
26. April 2024.

Rückblick in Bildern

DSC 0012

DSC 0064

DSC 0077

DSC 0099

DSC 0103

DSC 0117

DSC 0131

DSC 0138

DSC 0139

DSC 0143

DSC 0145

DSC 0148

DSC 0153

DSC 0155

DSC 0157

DSC 0160

DSC 0163

DSC 0166

DSC 0169

DSC 0172

DSC 0178

DSC 9795

DSC 9805

DSC 9809

DSC 9813

DSC 9818

DSC 9820

DSC 9822

DSC 9823

DSC 9832

DSC 9834

DSC 9841

DSC 9847

DSC 9849

DSC 9854

DSC 9856

DSC 9859

DSC 9864

DSC 9867

DSC 9895

DSC 9910

DSC 9952

DSC 9960

DSC 9968

DSC 9992

Innungsversammlung 1/2023

am Freitag, 12. Mai 2023, Pullman Cologne Hotel

Cyber-Attacken: Nur jeder zweite mit Notfallplan

Der Austausch unter Kollegen stand im Mittelpunkt der Frühjahrs-Versammlung der Kölner Auto-Innungen. „Wir tagen heute zum zweiten Mal gemeinsam, weil die Innungsversammlung das Forum ist, um sich mit Kollegen zu vernetzen“, mit diesen Worten eröffnete Stefan Bäckmann, Obermeister (Kfz-Innung Köln), gemeinsam mit Arndt Hürter, Stellvertretender Obermeister (Karosseriebauer-Innung Köln), die Mitgliederversammlung am 12. Mai 2023 vor vollem Haus. Unter dem Motto „Miteinander mehr bewegen“ diskutierten die hundert Teilnehmer im Pullman Cologne Hotel viele Themen von Ausbildung über E-Fuels, AU-Partikelzähler bis hin zu Cyber-Sicherheit.

Zuspruch für Gesellenprüfung

Den hohen Stellenwert der Gesellenprüfung betonte Stefan Bäckmann. „Es war ein überaus gutes und wichtiges Signal, dass alle Vorstandsmitglieder der Kfz-Innung ihr Know-how einbringen und als Prüfer mitwirken.“ Mit der geballten Kompetenz großer Prüfungsausschüsse halte die Innung die Qualität der Prüfung hoch. Diesem guten Beispiel folgend haben sich fünf weitere Arbeitgeber bereiterklärt, die Prüfungsausschüsse ehrenamtlich zu unterstützen.

Große Lossprechung 2023

„Im Wettbewerb um junge Talente ist wichtig, ihnen Wertschätzung zu vermitteln“, erklärte Arndt Hürter. Einen Höhepunkt 2023 bildet die Lossprechungsfeier am 23. August. Erstmals laden beide Innungen zur gemeinsamen Lossprechung für die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker sowie Fahrzeuglackierer ein. Rund 200 junge Menschen haben im Winter 2022/2023 oder Sommer 2023 ihre Ausbildung in einem Autoberuf abgeschlossen. „Das wollen wir in großem Rahmen mit vielen geladenen Gästen feiern“, so Hürter.

IT in Sekunden geknackt

Penetration Tester Björn Hering (netzsicher) demonstrierte mit einem fingierten Hack in einem Autohaus, was ein Angreifer von außen sieht und was er anrichten kann. Er zeigte klassische Angriffsmethoden und Einfalltore auf. Meist dauere es nur wenige Minuten oder gar Sekunden, um in ein fremdes System einzutreten. „Bei unseren bisherigen Attacken lag die Erfolgsquote bei hundert Prozent“, so Hering.

IT-Sicherheit ist Chefsache

Referent Paul Laser (Nürnberger Automobil) zufolge nehmen insbesondere Schäden durch Phishing und Passwortdiebstahl zu.  Unternehmen können sich durch Maßnahmen wie regelmäßige, auch länger zurückliegende Backups, ein durchdachtes Zugänge- und Rechtesystem, geeignete Software und, eine Sicherheitskultur im Unternehmen schützen. Einen Maßnahmen-Katalog, einen Notfallplan zum Download und vieles mehr liefere das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik.

Bewerbung in 60 Sekunden

Geschäftsführerin Claudia Weiler präsentierte die neue Speed-Bewerbung auf der Kölner Nachwuchs-Website www.ich-liebe-autos.de. In einem schnellen Bewerbungsprozess können Jugendliche zwischen Praktikum und Ausbildung, zwischen Ausbildungsberufen und vorgeschlagenen Ausbildungsbetrieben wählen. Die Bewerbungen gehen dann automatisch in den ausgewählten Innungsbetrieben ein. Prominent beworben wird das Tool aktuell über ein neues Video der Autodoktoren.

AU-Partikelzähler

Ab dem 1. Juli müssen AÜK-Betriebe den AU-Partikelzähler einsetzen um Diesel der EURO 6 Norm zu prüfen. Es gibt mitlerweile 7 zugelassene Hersteller, die die Geräte vertreiben. Wenn eine Bestellbestätigung  bis zum 1. Juli vorliegt, darf die Diesel-AU mit dem Opazimeter bis zur Lieferung fortgeführt werden. Vorhandene AU-Gerägte sollten erweitert werden.

Innungszeitung

Pressespiegel

Wir stellen vor

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Zertifizierung! Der Kölner Oldtimer-Fachbetrieb GB-Classic hat die Innungs-Zertifizierung nach intensiver Prüfung erfolgreich bestanden. Speziell auf die Restaurierung von Oldtimern ausgerichtete Werkstätten sind an dem Zusatzzeichen "Fachbetrieb für historische Fahrzeuge" zu erkennen. 

Wir begrüßen unser neues Innungsmitglied Dellteco. Der Betrieb hat unsere Prüfung erfolgreich bestanden, erfüllt alle erforderliche Qualitätsstandards und trägt nun blau-weiße Zeichen „Karosseriefachbetrieb“. Herzlichen Glückwunsch! Damit trifft Dellteco eine klare Qualitätsaussage gegenüber Kunden. Willkommen im Kreis der Kollegen!

Fünf weitere Arbeitgeber haben sich bereiterklärt, die Prüfungsausschüsse zu unterstützen: Die Versammlung bestätigte Baki Demirci (Porzer Automobile), Marko Kandzija (2.v.r.) (Auto Strasser), Onur Kon (West Kfz-Meisterbetrieb), Sergej Repsch (Mitte) und Max Klassen (2.v.l.) (M.A.S) einstimmig als Prüfer. Obermeister Stefan Bäckmann und Peter Stappen (r.) bedankten sich für den ehrenamtlichen Einsatz.

 SL Versicherungsmakler, vertreten durch Diana Fuchs, ist nach dem Beitritt zur Karosseriebauer-Innung im Herbst 2022 nunmehr auch Fördermitglied Premium der Kfz-Innung Köln und bietet besondere Konditionen für Innungsmitglieder.

Save the Date:

Innungsversammlung 2/2023,
10. November 2023,
Wasserturm Hotel Cologne

Rückblick in Bildern

Innungsversammlung 2/2022

am Freitag, 18. November 2022, 18 Uhr, Pullman Cologne Hotel

Köln: Miteinander mehr bewegen!

„Wir tagen heute vereint, weil wir gemeinsame Themen haben; weil die Innungsversammlung das Forum ist, um sich mit Kollegen zu vernetzen; weil wir geschlossen Stärke zeigen“, mit diesen Worten eröffneten die Obermeister Stefan Bäckmann, Kfz-Innung Köln, und Oliver Nienhaus, Karosseriebauer-Innung Köln, die Herbst-Mitgliederversammlung am 18. November 2022 im Pullman Cologne Hotel. Unter dem Motto „Miteinander mehr bewegen“ diskutierten die 120 Teilnehmer aus beiden Innungen darüber, wie sie Fachkräfte sichern, den steigenden Kosten gegenhalten und ihre Betriebe im Mobilitätswandel zukunftssicher aufstellen.

Wir stellen vor

Obermeister Stefan Bäckmann begrüßt Selami Dede, Auto Technik Zentrum, als Neues Mitglied der Kfz-Innung Köln.

Obermeister Oliver Nienhaus begrüßt Diana Fuchs, SL Versicherungsmakler, als neues Fördermitglied der Karosseriebauer-Innung Köln.

Feier 2023

Zudem avisierten die Obermeister erstmals eine gemeinsame große Lossprechungsfeier für die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker, Karosserie- und Fahrzeugbautechniker sowie Fahrzeuglackierer im Sommer 2023.

Digitalisierung, Azubi-Recruiting, Mitarbeiter

Wie gewinne und halte ich die Fachkräfte von morgen?

ZDK-Referentin Claudia Kefferpütz berichtete über den Perspektivwechsel: Betriebe müssen sich bei Azubis „bewerben“. Der Projektleiterin der Initiative „Autoberufe – Zukunft durch Mobilität“ zufolge erwarten die jungen Menschen Wertschätzung, und eine Ansprache in ihrer digitalen Welt. Im „War of Talents“ brauche es neben Kreativität und Mut eine gute Arbeitgebermarke und einen strukturierten Rekrutierungsprozess. Dabei helfe der Werkzeugkasten der Initiative.

Laut Lenard Jansen, Innungsreferent Technik, bedeute „Wertschätzung“ auch, die Qualität der Ausbildung voranzubringen. Er informierte über den erfolgreichen Start der neuen Überbetrieblichen Lehrgänge im Ausbildungsberuf Fahrzeuglackierer im Oktober 2022.

Fördertöpfe, Sparpotentiale, Synergien

An welchen Stellschrauben kann ich der Kostenexplosion begegnen?

Ronald Salewski vom Kölner Beratungsunternehmen LS Consult bereicherte die Diskussion mit Anregungen zu Fördermöglichkeiten für Betriebe. So seien beim Thema Energieeffizienz zwischen 30 und 80 Prozent der Investitionen förderfähig, bis zu 8.000 Euro der Gebäudeberatung und bis zu 70 Prozent bei der Beratung für Photovoltaik-Anlagen.

Aus dem Kfz-Innungsvorstand berichteten Stefan Bäckmann und Klaus Efting, wie ihre Unternehmen von Fördermitteln profitieren.

E-Fuels, PN-Messung (AU), Mobilitätswandel

Was kommt beim Thema Umweltschutz auf uns zu?

Martin Endlein, DAT, konfrontierte die politischen Ziele bei der Elektromobilität mit den realen Zahlen und Fakten. Sollten Ende 2030 tatsächlich 15 Millionen reine Elektrofahrzeuge auf unseren Straßen fahren, blieben immerhin 30 Millionen Verbrenner übrig.

Peter Stappen, Innungsreferent Technik, verwies darauf, dass die Innungen Betriebe mit gesponserten Schulungen in Köln bei der Mitarbeiterqualifizierung für Arbeiten an Elektrofahrzeugen unterstützen, und stellte ein neu ausgehandeltes Basis-Paket für die Werkstattausstattung der Betriebe zu vergünstigten Innungskonditionen vor. Zudem erinnerte er daran, dass die Innungen Kompetenzen im Bereich der Elektromobilität durch den „Fachbetrieb E-Mobilität“ respektive „Car-Service“ zertifizieren.

"E-Fuels for Future"

Das Werkstattgeschäft lasse sich mit den Verbrennerfahrzeugen im Bestand durch die Entwicklungen bei E-Fuels sichern, bekräftigen die Kfz-Innungsvorstände Holger Parsch und Hans-Jürgen Faul. Sie stellten die Ergebnisse des ZDK-Projekts „E-Fuels for Future“ vor. Demnach liegen Abgas- und Verbrauchswerte bei der Nutzung von E-Fuels auf vergleichbarem Niveau der Werte herkömmlicher Kraftstoffe und weit unterhalb der sehr strikten EU-Emissionsgrenzwerte. Laut europäischer Mindestquote soll der Anteil für klimaneutrale synthetische Kraftstoffe im Verkehrssektor bis zum Jahr 2030 mindestens 5,7 Prozent betragen. Die Vorstände unterstützen den Weg und berichten von einem Pressetermin in Köln mit Jens Gieseke, Mitglied des Europäischen Parlaments, um mehr Akzeptanz für E-Fuels zu gewinnen.

Fotogalerie

Mit der Kamera dabei.

Volles Haus in der Innungsversammlung 2/2022.

Die Innungen zeigen geschlossen Stärke!

Die Presse erstattet Bericht.

Ehrenobermeister Rolf Mauss und Siegfried Busse.

Arndt Hürter, stellv. Obermeister der Karosseriebauer-Innung.

SL Versicherungsmakler, Diana Fuchs,, ist neues Fördermitglied der Karosseriebauer-Innung.

Referenten und Gastgeber.

Obermeister und Innungsgeschäftsstelle.