Autoglas-Monat Mai

Der Frühling zeigt sich von seiner besten Seite. Wohl dem, der das nach dem Winter auch von seinem Fahrzeug behaupten kann. Denn oftmals haben in den letzten Monaten Splitt und Steinchen dem Auto zugesetzt – Beschädigungen an der Windschutzscheibe können eine Folge sein und einen Werkstattbesuch auf den Plan rufen. 

Deshalb startet auch in diesem Jahr die bundesweite Kampagne "Autoglas-Monat Mai" mit Werbeaktionen. Die Aktion ist mittlerweile ein Dauerbrenner im Kfz-Gewerbe und die Betriebe bestätigen den Erfolg der Aktion. Doch immer noch liegt bei vielen Autofahrern der Irrglaube vor, dass nur auf Glas spezialisierte Werkstätten fachgerecht reparieren und ihre Kosten mit der Versicherung abrechnen könnten. Die Aktion klärt auf und stärkt die Betriebe im Glasgeschäft.

Material für meine Kundenansprache

Editierbare Anzeigenmotive sowie Plakate, Banner, Kundenflyer und weiteres Aktionsmaterial finde ich im Shop. 

Downloads

Autoglas-Partner

„Autoglas-Partner“ ist ein exklusives Netzwerk für Meisterbetriebe der Kfz-Innungen. Das Werkstattnetz besteht bundesweit aus rund 600 Mitgliedsbetrieben, von freier Werkstatt bis hin zum Markenbetrieb und ist weiter auf Wachstumskurs.

Aktion „Reifenmonat März“

Die Zeichen stehen auf Frühling. Jetzt wird es auch Zeit für das Geschäft mit Sommerreifen.

Deshalb startet auch in diesem Jahr die Kampagne „ Reifenmonat März“ mit Werbeaktionen. Für unsere Innungsbetriebe haben wir gemeinsam mit der „Initiative Reifenqualität – Ich fahr‘ auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) zahlreiche Maßnahmen zur Verkaufsförderung entwickelt.

„Sommerreifen im Sommer, Winterreifen im Winter“ ist die Empfehlung.

Zum Start der Reifensaison bieten Kfz-Gewerbe und DVR das Thema "Sommerreifen im Sommer" Zeitungen, Wochenblättern und Radiosendern an. Ergänzende Werbeaktionen on- und offline sind geplant.

Material für meine Kundenansprache

Editierbare Anzeigenmotive sowie Plakate, Banner, Kundenflyer und weiteres Aktionsmaterial finde ich im Shop. 

© 2020 Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Köln